Abschluss-Fachveranstaltung „MIGRANTINNEN gründen – Perspektive Selbständigkeit“

Beratung, Information Erfahrungsaustausch, Networking

Besonders interessant für:

  • Ikonigrafische Darstellung einer Urkunde

    Gründer/innen, (junge) Unternehmen

  • Ikonigrafische Darstellung eines Diagramms und einer Person

    Experten, Berater

  • Ikonografische Darstellung von drei weiblichen Personen

    Frauen

  • Ikonigrafische Darstellung eines Koffers

    Migranten / Migrantinnen

Termine

Nicht ortsgebunden

Sie sind impulsgebend für unsere Wirtschaft: Rund 23 Prozent der Gründenden in Deutschland haben eine Migrationsbiografie. Gerade migrantische Frauen verfügen über interkulturelle Kompetenzen, was sich in ihren vielfältigen Geschäftsideen widerspiegelt.

Zum Abschluss des vierjährigen Orientierungsprojekts „MIGRANTINNEN gründen – Perspektive Selbständigkeit“ von jumpp – Frauenbetriebe e. V. stellen wir die Bedarfe und Learnings migrantischer Gründerinnen vor und diskutieren mit Expertinnen dazu.

Außerdem präsentieren wir erstmalig unsere Broschüre mit ausgewählten Projektteilnehmerinnen und zeigen, wie facettenreich sie sind.

Wie die Selbständigkeit Chancen der Integration, Teilhabe und Unabhängigkeit schafft, beleuchten wir bei unserer Fachveranstaltung  

am Donnerstag, 24.11.2022, von 10:00 bis 13:30 Uhr

im Stadthaus Frankfurt (Markt 1, 60388 Frankfurt am Main)

Das Event wendet sich an Gründer:innen, Unternehmer:innen und Multiplikator:innen aus Wirtschaft und Politik. Wir bitten um Anmeldung bis 17.11.22 unter: www.jumpp.de/mg2022. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Informationen zur Veranstaltung

Veranstaltungsort

Stadthaus Frankfurt
Markt 1
60388 Frankfurt am Main

Ansprechpartner

Informationen zur Anmeldung

Anmeldung ist erforderlich

info@jumpp.de
069 71589550
www.jumpp.de/mg2022

Partner dieser Veranstaltung

Zurück zur Liste